Das nächste Kapitel von webweit mit der neuen SaaS-Unit

Florian Borchers
Published:
2.5.2023
w
ebweit, seit März Teil der Strix-Gruppe, hat sich seit seiner Gründung ganz auf das Thema Shopware konzentriert. Als Implementierungspartner kann das Unternehmen auf hunderte von anspruchsvollen Projekten zurückblicken. Und obwohl Shopware seit jeher zu den Kernkompetenzen der Agentur gehört, ist es Zeit für eine Veränderung und einen natürlichen Schritt zur Weiterentwicklung. Mit dem Zusammenschluss und der Eingliederung in die Struktur der Strix Group erweitert webweit sein Dienstleistungsportfolio und kündigt mit der SaaS-Unit, unter der Leitung von Simon Freimoser als Unit Manager, die Eröffnung eines neuen Geschäftsbereichs an.

Der Ausbau der Dienstleistungen bedeutet dabei aber nicht die Abkehr von Shopware-Implementierungen im “On Premise”-Modell. Im Gegenteil: Die Shopware-Abteilung soll weiter ausgebaut und das Entwicklungsteam vergrößert werden, um Shopware-Kunden weiterhin Geschäftswachstum, nahtlose Skalierung und das gewohnte Service-Level zu gewährleisten und zukünftig weiter zu verbessern. Die Diversifizierung der Lösungen folgt einzig dem Ziel, sich noch stärker an den Bedürfnissen der heutigen Unternehmen und Kunden zu orientieren und sich in der sich stetig ändernen E-Commerce-Landschaft als Agentur nachhaltig an der Spitze zu positionieren.

"Wir wollen unseren Kunden eine breitere Auswahl an Plattformen bieten. Was gleich bleibt, ist die Kundenzentrierung. Egal für welche Lösung wir uns entscheiden, unsere Kunden werden immer im Mittelpunkt stehen und den bestmöglichen Service geboten bekommen. Das ist und bleibt unser größter Wert", sagt Florian Borchers, COO bei webweit part of the Strix Group.

SaaS-Unit mit Fokus auf Shopify Plus

Der Aufbau einer neuen Abteilung soll helfen, ehrgeizige Ziele zu erreichen und die Grenzen für weiteres Wachstum zu verschieben. Die Agentur will noch anspruchsvollere Projekte angehen und braucht die richtige Führungskraft für den Aufbau und die Leitung der SaaS-Abteilung. Mit dieser Aufgabe wurde Simon Freimoser betraut.

Freimoser sammelte Erfahrungen im E-Commerce als Head of Project Management bei Findologic, Delivery Director - DACH bei Overdose und Head of Interface Development bei der Y1 Digital AG. Sein umfangreiches Wissen zu einer Vielzahl an Marktlösungen, im Projektmanagement und vor allem in der Umsetzung komplexer Projekte sowohl auf Produkt- als auch auf Agenturseite ermöglicht es ihm, die Herausforderungen von Kunden in einem breiten Kontext zu betrachten.

"Ich habe mich immer auf einen kundenzentrierten Ansatz und die Erfüllung der spezifischen Bedürfnisse meiner Kunden konzentriert. Meine Erfahrung in einem internationalen Umfeld, die wachstumsorientiere Kundenzentrierung, der Einsatz von Connected-Best-of-Breed-Technologien sowie meine persönliche Weiterentwicklung und das ständige Verfolgen des Marktgeschehens sind für mich wesentliche Faktoren. Ich bin überzeugt, dass ich bei Strix sowohl die Ziele meiner Kunden als auch meine eigenen Ambitionen verwirklichen kann.", sagt Simon.

Shopify Plus hat sich als All-in-One SaaS-Commerce Plattform für Unternehmen etabliert, die Flexibilität und einfaches, unkompliziertes Wachstum sowohl national als auch international anstreben. Tatsächlich erfolgte die Entscheidung, das Portfolio um Shopify Plus zu erweitern, nicht über Nacht oder weil es "en vogue" ist, sondern beruht auf starken strategischen Überzeugungen. Mit dieser neuen Technologie ist webweit überzeugt, dass sie ein vielseitigeres Serviceangebot bieten können. Ob es sich um einen einfachen Markteinstieg, die schnelle Aktivierung neuer Sprachen zu bestehenden Shops, die Steuerung mehrerer Instanzen aus einem einzigen "Cockpit" oder die Eröffnung völlig neuer Vertriebskanäle bei gleichbleibendem Fokus auf die Geschäftsziele handelt - Shopify Plus ermöglicht es seinen Kunden, dies zu tun. Eben diese Merkmale zahlen in die langfristige Entwicklungsstrategie sowie die unternehmerischen Ziele der webweit ein, wodurch die Aufnahme von Shopify Plus der nächste logische Schritt ist.

"Simon passt perfekt zu unserer Unternehmenskultur und den Werten, die wir als Organisation vertreten. Seine umfangreiche Erfahrung gibt uns einen frischen Blick auf neue Möglichkeiten im Markt", sagt Marten Lehmann, CEO von webweit und Geschäftsführer der Strix Group.

Über die Strix Group:
Die Strix Group ist eine sich dynamisch entwickelnde europäische E-Commerce-Agentur. Nach der jüngsten Expansion ist Strix in den Niederlanden (Utrecht), in Polen (Krakau) und in Deutschland (Frankfurt) tätig und betreut Kunden in diesen Ländern sowie derzeit auch in Schweden, der Schweiz, Dänemark und dem Vereinigten Königreich.

Weitere Artikel

Alle anzeigen
News
30.11.2023

Live Event in Nürnberg: Shopify Plus im stationären Handel

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Live Event am 15. Februar 2024 ab 18 Uhr in Nürnberg. Hier entdecken Sie, wie Sie mit Shopify Plus ein gänzlich neues Konzept für den stationären Handel ausrollen können. Unser Event beginnt mit einem stimmungsvollen Treffen in der Nürnberger Innenstadt mit einem Welcome-Drink.
E-commerce
28.11.2023

Experience Unleashed: Wie Phygital Commerce Einzelhandel neu definiert.

In der sich rasant entwickelnden Welt des Einzelhandels, in der die Grenzen zwischen physischen Geschäften und Online-Shopping zunehmend verschmelzen, erleben wir einen entscheidenden Wandel. Er ist gekennzeichnet durch die Integration der stationären und der digitalen Welt.
News
20.11.2023

Unser erstes Live Event von 𝘀𝗵𝗼𝗽𝗶𝗳𝘆𝗫𝗰𝗵𝗮𝗻𝗴𝗲 war ein voller Erfolg!

Letzten Donnerstag haben unsere Strix DE Kollegen Simon Freimoser und Daniel Höhnke unsere shopifyXchange-Event-Serie auf LinkedIn mit großer Begeisterung eröffnet. Ein echter Start nach Maß auf dieser außergewöhnlichen Reise.
News
29.10.2023

Strix Germany startet mit “shopifyXchange”

"shopifyXchange" ist nicht nur eine weitere Veranstaltungsreihe. Es ist eine Plattform, ins Leben gerufen, um Agenturen, Lösungsanbieter und Händler in regelmäßigen Abständen zu den brennenden Themen an einen Tisch zu bringen. Sowohl in Form von virtuellen Livestreams als auch in Face-to-Face Events.
News
23.5.2023

Die deutsche E-Commerce-Agentur webweit firmiert zu Strix um

Die E-Commerce-Agentur webweit, die Lösungen auf Basis von Shopware und Shopify Plus umsetzt, unterzieht sich nach der Fusion mit der Strix Group im März einem Rebranding und ändert ihren Namen in Strix. Das Rebranding des deutschen Unternehmens ist eine Folge der Umsetzung der Strategie, einen Digital-Commerce-Player mit internationaler Reichweite aufzubauen.

Möchten Sie für Ihr Unternehmen einen professionellen und belastbaren Shop aufbauen? Haben Sie eine Frage oder einfach nur Lust auf ein interessantes Gespräch? Wir freuen uns auf Sie.

KONTAKT