Marktplatz für die Finanzindustrie - proof of concept

Über

Für eine Institution aus dem Finanzsektor haben wir einen Proof of Concept, d.h. ein Testkonzept für ein Marktplatzsystem erstellt. Die Arbeit an der Plattform ermöglichte es unserem Kunden, die Annahmen und die Geschäftsidee zu verifizieren. Der Marktplatz wird letztendlich in zwei Sprachversionen in der EMEA-Region betrieben.

live sehen
Dienstleistungen
Consulting
Kunde
Bank
Industrie
Finances

Marktplatz-Projekt


Das Projekt war ehrgeizig, sowohl für uns als E-Commerce-Agentur als auch für unseren Kunden. In der ersten Phase übernahm unser Kunde den Verkauf von etwa 100.000 Produkten und die Unterstützung von 2000 Lieferanten, während in der zweiten Phase der Vertrieb von etwa fünf Millionen Produkten und die Unterstützung von 20.000 Lieferanten geplant war. Ein solch großes Projekt erforderte von uns eine sorgfältige Vorbereitung des Konzepts der technologischen Infrastruktur, um ein effizientes, stabiles und sicheres Vertriebssystem zu gewährleisten.

Für unseren Kunden bestand die Hauptvoraussetzung darin, den Marktplatz in Zukunft in großem Maß zu entwickeln und einen Dienst zu schaffen, der 20 Millionen Produkte und mehrere Hunderttausend Anbieter unterstützt. Aus geschäftlicher Sicht erforderte dies eine Marktüberprüfung der gesamten Idee und das Interesse der potenziellen Nutzer und der Zielgruppe.

Die Erstellung des Konzeptnachweises hat uns relativ wenig Zeit gekostet, nur zwei Monate. Die Arbeit, die wir in dieser Zeit geleistet haben:

  • Wir führten Beratungen in Form von Workshops mit dem Kunden durch, die es uns ermöglichten, den Geschäftsbedarf des Kunden zu erfassen und zu analysieren,
  • Wir haben einen Systemarchitekturplan erstellt, der auf den besten auf dem Markt verfügbaren Lösungen basiert,
  • Wir haben einen umfassenden Plan und einen Zeitplan für die Aktivitäten (Roadmap) erstellt,
  • Wir haben das Design und die UX des Marktplatzes vorbereitet.

Marktplatz-Architektur


Die von uns ausgearbeitete Architektur basiert auf Microservices und nutzt Lösungen der besten Anbieter wie Magento (Adobe Commerce), Ergonode PIM und Mirakl.

  • Magento - die führende E-Commerce-Plattform auf dem Markt, die Lösungen für B2B- und B2C-Marken bietet
  • Mirakl - eine Lösung für die Marktplatz-Automatisierung, einschließlich Lieferantenunterstützung, verteilte Auftragsverwaltung, Rechnungsstellung und mehr.
  • Ergonode - ein PIM-System (Product Information Management) für die Verwaltung von Produktkatalogen, das die Optimierung und Automatisierung des Umgangs mit großen Mengen von Produktdaten ermöglicht.


Gestaltung & UX


Im Rahmen der Zusammenarbeit haben wir auch einen Vorschlag für die visuelle Ebene des Marktplatzes ausgearbeitet, der das Style Board, das Design der Homepage, die Produktdetailseite, die Verkaufsseite des jeweiligen Anbieters und einzelne Komponenten der Seite (z.B. die Navigation) beinhaltete. Alle Elemente wurden sowohl an die Desktop- als auch an die mobile Version angepasst. Bei den Lösungsvorschlägen für unseren Kunden haben wir uns auf die Heuristiken des Baymard-Instituts gestützt, die in über 750 umfassenden Richtlinien beschrieben sind und mit denen unsere Designer vertraut sind.

ecommerce marketplace ase study


Stilbrett

Wir haben Moodboards erstellt, welche die Komponenten des Systems widerspiegeln und sie in den gesamten visuellen Aspekt des Projekts und die von den Benutzern empfundenen Emotionen übersetzen (Fotos, Farben, Schnittstellenkomponenten - Schaltflächen, Icons, Schriftart, Fonts).

ecommerce marketplace case study


Erweiterte Produktdetailseiten

Die Idee ist, dass jedes Produkt eine Produktdetailseite hat, auf welcher der Nutzer die Liste der Anbieter durchsuchen und denjenigen auswählen kann, der am besten zu ihm passt.

ecommerce marketplace case study
Low-detail mockup.


Seite des Anbieters

Die einzelnen Anbieter verfügen über eigene Seiten, auf denen sie ihr Angebot vorstellen, sowie über ein Panel, in dem sie Produkte und Angebote hinzufügen und ihre Bestellungen selbst verwalten können.

ecommerce marketplace case study


Mobile first

Bei der Gestaltung der Plattform haben wir uns in erster Linie auf den "Mobile First"-Ansatz konzentriert, d. h. auf die Schaffung eines positiven Einkaufserlebnisses für Nutzer, die über Smartphones oder Tablets einkaufen. Dadurch wird die Nutzung der Website auf mobilen Geräten bequem und das Einkaufen angenehm und problemlos sein.

ecommerce marketplace case study


Vorteile unseres Ansatzes

  • Eine skalierbare Lösung, die einen schnellen Start innerhalb weniger Monate ermöglicht, mit der Option, den Service auf bis zu fünf Millionen SKUs zu erweitern.
  • Architektur auf Basis von Weltmarktführern wie Magento (Adobe Commerce), Miracl, Ergonode PIM.
  • Bewährtes Architekturkonzept, bereit für die horizontale und vertikale Skalierung des Unternehmens.
  • Das UX-Design wurde gemäß den Best Practices und Heuristiken des Baymard-Instituts erstellt, um die Marktplatzplattform für die Nutzer benutzerfreundlich und intuitiv zu gestalten.

Wählen Sie einen erstklassigen Partner


Prüfen Sie unser Angebot zur Implementierung von Marktplatzsystemen für den elektronischen Handel.

Services

Contact

Lassen Sie uns zusammenarbeiten

Wenn Sie Ihre Verkäufe in die Online-Welt verlagern wollen, nach neuen Ideen für die Strategie oder innovativen E-Commerce-Technologien suchen - schreiben Sie uns! Wir werden gerne über die besten Lösungen für Ihr Unternehmen sprechen.

Contact